Früher Vogel von Poet Audio

Der österreichische Hersteller Poet Audio bringt mit dem "Soundsystem poet-one°" den jüngsten Sproß der kompakten Klanganlagenfamilie heraus. Es ist die flachere Version der bisherigen Spitzenversion "pandoretta°". Dazu schreibt der Hersteller: "Die poet one° setzt sich aus jeweils einem Basslautsprecher mit verwindungssteifer Kevlar-Membran, einem Neodym-Hochtöner, einem Breitbandchassis sowie einem Verstärker zusammen." Die Chassis werden durch einen 170 Watt Class-D Verstärker angetrieben. Wie gewohnt ist das MDF-Gehäuse in Österreich von ausgebildeten Fachleuten in sehr hoher Fertigungsqualität gebaut worden. Noch ein paar Daten des Herstellers:
- 180° Schallabstrahlung
- Bluetooth® Empfänger mit aptX® für verlustfreien, kabellosen Musikempfang von bluetoothfähigen Geräten (iPhone, iPad, Android Smartphone etc.)
- Erhöhte Reichweite des Bluetooth® Signals bis zu 20 Metern
- Airplay optional
- Automatische Wake-Up Funktion beim Erkennen eines Musiksignals
- Automatischer Standby nach fünf Minuten Inaktivität
- 2 analoge Anschlüsse für 3,5 mm Klinkenstecker
- Automatische Addition aller Eingangssignale, daher keine „Input-Selection“ erforderlich
- Ultra easy concept: Keine Fernbedienung und keine zusätzliche App notwendig

Und wer bis zum 30.11. bestellt bekommt die neue Poet Audio bereits für 1190 € (limitiert auf die ersten 50 Bestellungen), danach kostet die "poet-one°" dann 1790 €. Erstauslieferung erfolgt im Dezember 2015.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite von Poet Audio.

poet-one im Palais mit Tisch