Die besten Turntables im Test

Wenn du ein angehender DJ bist oder dich einfach für Turntables interessierst, dann weißt du, dass die Qualität deiner Plattenspieler entscheidend für das Handwerk ist. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf die besten Turntables, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst, wenn es an der Zeit ist, neues Equipment zu kaufen. Egal, ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Profi bist, diese Plattenspieler werden dir helfen, deine Musikproduktion auf die nächste Stufe zu heben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Turntables sind bei DJs noch immer die erste Wahl. Sie ermöglichen eine große Flexibilität im Umgang mit Platten, sodass Techniken wie Mixing und Skating bequem angewendet werden können.
  • Turntables sind insbesondere mit unterschiedlichen Ausführungen von Tonarmen verfügbar. Mix-DJs bevorzugen hier Turntables mit geschwungenem Tonarm, während Scratch-DJs auf Turntables mit geradem Tonarm setzen.
  • Dank zusätzlicher Funktionen wie dem Pitchregler, können die Geschwindigkeiten, mit denen Schallplatten auf dem Turntable laufen noch stärker variiert werden als bei heimischen Plattenspielern, die nur bestimmte Geschwindigkeiten bieten.

Unser Rat

Bei der Wahl des geeigneten Turntables sollte im Fokus stehen, wie der DJ damit arbeitet. Mix-DJs sollten hier auf Turntables mit geschwungenem Tonarm setzen.

Scratch-DJs hingegen arbeiten mit einem geraden Tonarm besser. Wer die volle Flexibilität eines Turntables ausnutzen möchte, sollte auf ein Modell mit möglichst hoher Spurtreue und Reverse-Play-Funktion setzen.

Wer sich als Einsteiger-DJ austesten will, kann jedoch auch im niedrigeren Preissegment bereits Turntables mit guter Dämpfung und hohem Funktionsumfang finden.

Technics Sl 1210 Mk7 – Unser Testsieger für Turntables

Dieser Turntable überzeugt mit einem zuverlässigen Universal-S-Arm mit statischer Ausgleichsrichtung sowie einem Teller aus Aluminiumguss mit hoher Steifigkeit. Er ist imstande sowohl 33, 45 als auch 78 Umdrehungen pro Minute zu liefern, sodass auch Schellackplatten damit abgespielt werden können.

Sein Pitch-Bereich liegt bei ±8% sowie ±16%. Zusätzliche LED-Beleuchtung sorgt für eine gute Übersicht an dunklen Orten. Seine hohe Spurtreue sowie die Reserve-Play-Funktion ermöglichen hohe Flexibilität.

Wir empfehlen
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Pioneer DJ PLX-500-K DJ-Plattenspieler – Unser Preis-Leistungs-Tipp für Turntables

Dieser Plattenspieler verfügt über eine ausgezeichnete Dämpfung gegen störende Vibrationen. Er gilt als ein hervorragender Alleskönner, der für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowohl Mixing als auch Scratching ermöglicht.

Ein nettes Plus ist das integrierte Audiointerface, mit dem analoge Tonträger ebenso digitalisiert werden können.

Wir empfehlen
Pioneer DJ PLX-500-K
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Die besten Turntables

Angebot1
Technics SL-100C Plattenspieler mit Direktantrieb, AT-VM95C...
  • High-End Schallplattenspieler mit drei Geschwindigkeiten (33...
  • Höhenverstellbarer und präziser Aluminium-Tonarm mit...
  • Turntable mit integriertem Tonabnehmersystem Audio Technica...
2
Reloop RP-8000 MK2 - Der fortschrittlichste...
  • Der modernste DJ-Drehteller, der je gebaut wurde.
  • Hochwertige Produkte
  • Marke: Reloop
3
Dual CS 518 Plattenspieler schwarz
  • Tonarm: Vollkardanische Tonarmlagerung mit feinsten...
  • Design: Die Zarge besteht aus einer soliden MDF-Konstruktion...
  • Plattenteller: Der massive Plattenteller mit...
Angebot4
Thorens TD 202 Plattenspieler Hochglanz Schwarz
  • integrierter Phono Vorverstärker zum Anschluss an den Line...
  • plug and play Gerät mit bewährtem Riemenantrieb
  • USB Anschluss zum digitalisieren der Schallplatte am...
5
Audio-Technica AT-LP120X direktangetriebener Plattenspieler...
  • Direktantrieb, Gleichstrom-Servomotor
  • Manuelle Bedienung
  • Dynamische Anti-Skating-Einstellung
6
Pro-Ject T1 Phono SB, Audiophiler Einstiegsplattenspieler...
  • Präziser Riemenantrieb mit akribisch geregelter...
  • Ortofon OM 5E MM Qualitäts-Tonabnehmer - Leichter 8,6“...
  • Reibungsarmes, vibrationfreies Tonarmlager -...
Angebot7
Denon DP400BKEM Plattenspieler (Riemenantrieb, Tonarmlift,...
  • Entwickelt mit mehr als 100 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet...
  • Einzigartiger S-förmiger Tonarm mit automatischem...
  • Eingebauter, schaltbarer Phono-Equalizer
8
Audio-Technica AT-LP5x Manueller Plattenspieler mit...
  • Geräuscharmer Direktantriebsmotor.
  • Rein manueller Betrieb mit drei Geschwindigkeiten: 331/3, 45...
  • AT-VM95E Dual-Moving-Magnet Stereo Tonabnehmer (schwarz) mit...
10
Audio-Technica AT-LPW50PB Manueller Plattenspieler mit...
  • Manueller Betrieb mit Riemenantrieb in 2 Geschwindigkeiten:...
  • Motor mit Geschwindigkeitssensor für genaue...
  • Einstellbare dynamische Anti-Skating-Kontrolle.

Aktuelle Angebote

Arten von Turntables

Turntables lassen sich hauptsächlich nach der Form des vorhandenen Tonarms unterscheiden.

  • Turntables mit geradem Tonarm
  • Turntables mit geschwungenem Tonarm

Vorteile von Turntables

Turntables bieten noch größere Flexibilität im Umgang mit Schallplatten als heimische Plattenspieler. Möglich wird das durch eine hohe Spurtreue der Geräte, die für ein sauberes Weiterlaufen der Platte folgt, selbst wenn der DJ sie abbremst, stärker anschiebt oder abstoppt.

Im Gegensatz zu klassischen Plattenspielern ermöglichen einige Turntables zudem eine Reverse-Funktion, mit der Platten rückwärts gespielt werden können. Dank guter Dämpfung stehen Turntables nicht nur stabil, sondern reagieren auch weniger anfällig auf störende Vibrationen.

Die besten Turntables im Test: Was muss man beim Kauf beachten?

Stabilität

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Turntables stellt dessen Stabilität dar. Der Turntable muss fest und sicher auf dem Boden stehen und sollte dabei über eine gute Dämpfung verfügen.

Idealerweise sollte sich der Turntable auch in der Höhe verstellen lassen, sodass er an unterschiedliche Größenverhältnisse angepasst werden kann.

Pitch-Regler

Der Pitch-Regler ist für einen Turntable unerlässlich. Er ermöglicht dem DJ, das Tempo der laufenden Schallplatte zu manipulieren. Turntables ohne Pitch-Regler eignen sich daher nicht für den Einsatz von DJs, da hier viel der Flexibilität im Zusammenmixen der Beats verloren geht.

Zügige Start-Stopp-Mechanik

Ein guter Turntable für DJs sollte über ein zügiges Starten und Stoppen verfügen. Besonders wenn man die Schallplatten „anstupst“ oder „abbremst“ damit ein Beat gehalten wird, müssen Anwender die volle Kontrolle über die Platte behalten können. Wird die Platte festgehalten und wieder losgelassen, muss sie sauber weiterlaufen. Gute Plattenspieler sollten von einem Motor direkt angetrieben werden und über einen sogenannten präzisen Gleichlauf verfügen.

Tonarm

Die Form des Tonarms bestimmt das System und daher die Nadel, die bei den Schallplatten zum Einsatz kommt. Mix-DJs setzten hier auf Geräte mit geschwungenem Tonarm, während Scratch-DJs gerade Tonarme bevorzugen. 

Damit die Nadel fest in der Rille der Schallplatte sitzt, muss man das Gegengewicht dafür sehr genau am Tonarm einstellen können.

Anschlüsse

Die Anschlüsse bei einem Turntable bestimmen in welcher Form sie mit Lautsprechern und Anlagen in der Umgebung verbunden werden können. Möchten Sie das meiste aus ihrem Turntable herausholen, sollten Sie hier auf ein Gerät mit einem integrierten Phono-Vorverstärker setzen, das über einen Line-Ausgang verfügt.

Dadurch sind sie nicht darauf angewiesen, ein modernes Lautsprecher- oder Anlagenmodell zu finden, das noch einen Phono-Eingang besitzt.

FAQ

Benötigt mein Turntable einen Verstärker?

Besitzt Ihr Turntable keinerlei Line-Ausgang und die gewünschten Lautsprecher keinerlei Phono-Ausgang, dann ist ein zusätzlicher Vorverstärker zwischen den Geräten notwendig. Bei Geräten mit einem Line-Ausgang ist hingegen bereits ein Vorverstärker integriert, sodass kein Verstärker benötigt wird.

Wie kann ich mit meinem Turntable Schallplatten am besten digitalisieren?

Am besten funktioniert das mit Turntables, die bereits über einen USB-Anschluss zum Anschließen an den Computer verfügen. Ist ein solcher nicht vorhanden, kann ein externer Vorverstärker mit einem USB-Anschluss angeschlossen werden, um das Gerät mit dem Computer zu verbinden.

Wie häufig sollte ich die Nadel meines Turntables austauschen?

Das hängt von der Häufigkeit der Anwendung ab, sowie dem Material, aus dem die Nadel besteht. Diamant-Nadeln halten hier länger als Saphir- oder Rubin-Nadeln. Im Schnitt muss die Nadel alle paar Jahre ausgetauscht werden.

Teilen: